Vita

Geboren 1963 in Caen, Frankreich; Studium an der Univesität Caen mit dem Doppelabschluss Licence d'allemand (Lehramtsstudium Germanistik) und Maîtrise d'allemand (M.A.) in Germanistischer Mediävistik sowie an der Universität Paris VIII mit dem Abschluss Diplôme d'études approfondies (heute: Master 2) in Europäische Kultur- und Sozialstudien, Spezialisierung Deutsch-Französische Interkulturalität. Dazu begleitende Weiterbildung in den Sprachlehrtechniken Simulation globale und Simulation fonctionnelle (ab 1994) an der Universität Leipzig. Promotion (2003) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Germanistischer Literaturwissenschaft (Die Literatur der Anderen. Fünf Jahre deutsch-französische Literaturkritik 1995-1999: 2004).

  • Seit WS 1997: Lektor für Französische Sprache und frankophone Kulturstudien am Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 1997: Lehrbuchkonzeption für Französisch im Fernstudium im Auftrag des Instituts für wissenschaftliche Weiterbildung/Fernstudium der Universität Leipzig; Konzeption des Studiengangs "Französisch für den Beruf" für die wissenschaftliche Weiterbildung
  • 1996: Lehrbeauftragter für den Bereich Französische/Frankophone Kulturstudien und französische Sprachpraxis am Institut für Romanistik und am Frankreich-Zentrum der Universität Leipzig
  • 1995-97 Durchführung des Fernstudienprogramms F.I.E.D. der französischen Botschaft und des Freistaates Sachsen zur Umschulung von Lehrern auf das Fach Französisch
  • 1986-89: Deutschlehrer am Gymnasium für das französische Bildungsministerium