Studienorganisation

Der Master "Romanische Kulturen in der modernen Welt" umfasst einschließlich der Abschlussarbeit vier Semester. Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.
Unterrichtssprache: In den fachwissenschaftlichen Veranstaltungen i.d.R. Deutsch, im Profil Latino-Amerikastudien daneben Englisch und ggf. Spanisch; in den sprachpraktischen und landes-/kulturkundlichen Veranstaltungen die jeweilige romanische Sprache.

Die Module setzen sich aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Kolloquien zusammen. Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Orientiert am Arbeitsaufwand, wird für jedes Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP) vergeben. Für den Master Romanische Kulturen in der modernen Welt müssen insgesamt 120 LP erworben werden. Ausführliche Informationen zu den Modulen können dem Modulkatalog entnommen werden.

    Studienordnung
    Modulkatalog
    Überblicksdarstellung zum Aufbau des Studiengangs
    Musterstudienpläne