Internationale Kontakte

intern

Das Institut für Romanistik unterhält vielfältige Kontakte zu Universitäten in Ländern der romanischsprachigen Welt. Ein Auslandsaufenthalt wird damit weitgehend zum selbstverständlichen bzw. sehr empfehlenswerten Bestandteil des Romanistik-Curriculums, ob als Bachelor-, Master- oder Lehramtsstudium.

Organisiert werden kann dieser Aufenthalt als Praktikum (Pflichtbestandteil eines jeden Bachelorstudiums) oder als Auslandssemester im Rahmen des Erasmus+-Programms (auch für Lehramtsstudierende geeignet) bzw. innerhalb bestehender bilateraler Verträge an Universitäten (s. Auswahl untenstehend):

Auswahlkriterien und Gewichtung

Auswahlkriterien des Instituts für Romanistik für die Vergabe von Studienplätzen an Partnerhochschulen:

  • ein nach Möglichkeiten mindestens zweisemestriges Studium der Romanistik bei Antritt des Auslandsaufenthaltes
  • Studien- und Prüfungsleistungen (30%)
  • Sprachkenntnisse des Ziellandes (20%)
  • Akademische und persönliche Motivation (40%)
  • die Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen (10%)

Bewerbungsfrist

Bewerbungsfrist für einen Auslandsaufenthalt ist der 15. Januar eines jeden Jahres. Ausführliche Informationen und alle Bewerbungsformulare stehen auf der Homepage des Internationalen Büros als Download zur Verfügung:

Internationales Büro - Studieren im Ausland

Studienleistungen während des Auslandsaufenthalts

Im Rahmen eines Erasmus-Aufenthalts sollten 30 ECTS-Credits pro Semester erbracht werden.