Bachelor (BA)

Bachelor Romanistik

Der BA Romanistik kann mit den Profilen Französisch, Italienisch, Spanisch oder Rumänisch studiert werden. Das Studium vermittelt sprachliche, literarische und kulturelle Kenntnisse und führt in die Arbeitsweisen der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft ein.

Studienvoraussetzungen

Zulassung
Als Zulassungsvoraussetzung gelten die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung.

Sprachanforderungen
Gefordert werden Kenntnisse in Latein und einer zweiten Fremdsprache.

Für das Profil Französisch sind Sprachkenntnisse auf Niveau A2 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) notwendig. Für die Profile Italienisch, Rumänisch und Spanisch sind Vorkenntnisse nicht Voraussetzung, aber dringend erwünscht. Detaillierte Informationen zu den Sprachanforderungen finden Sie in der Studienordnung.
Für das Studium sind ausreichende Lateinkenntnisse im Umfang des Anfängerniveaus (in der Regel einem mindestens zweijährigen, aufeinander folgenden und mit der Note "ausreichend" abgeschlossenen Schulunterricht entsprechend) unverzichtbar. Die Lateinkenntnisse sollten zu Studienbeginn vorliegen. Ist dies nicht der Fall, sollen sie spätestens bis zum Ende des ersten Studienjahres durch das Bestehen eines mindestens 4 SWS umfassenden universitären Lateinkurses nachgewiesen werden. Der Nachweis der Lateinkenntnisse ist Voraussetzung für die Zulassung zum S1-Modul der studierten Sprache.

Studienorganisation

Der BA Romanistik umfasst sechs Semester. Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Die Veranstaltungen werden in der Regel auf Deutsch bzw. in der gewählten Sprache gehalten. Sowohl das Kernfach als auch das Ergänzungsfach Romanistik können mit allen an der Universität Jena angebotenen Studienfächern kombiniert werden; auch die Kombination von zwei romanistischen Profilen ist möglich.

Die Studienmodule setzen sich aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Kolloquien, Praktika und Tutorien zusammen. Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Orientiert am Arbeitsaufwand, wird für jedes Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP) vergeben. Für das Kernfach müssen insgesamt 120 LP, für das Ergänzungsfach 60 LP erworben werden. Ausführliche Informationen zu den Modulen können den Modulkatalogen (Hinweise zur Benutzung) entnommen werden.

Praxismodul

Einen Leitfaden zum Praxismodul finden Sie hier.

Auslandssemester

Die Universität Jena steht im Austausch mit einer Vielzahl von Universitäten im romanischen Sprachraum. Die Vereinbarungen im Rahmen des Erasmus+ Programms ermöglichen es, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu studieren. Im Ausland erworbene Studienleistungen werden im Rahmen des European Credit Transfer System (ECTS) anerkannt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bewerbung

Bewerbung und Immatrikulation erfolgen an der Universität Jena in der Regel elektronisch hier.

Bachelor Wirtschaft und Sprachen

Durch die Verknüpfung der Wirtschaftswissenschaften mit einem fremdsprachenphilologischen Fach werden neben den grundlegenden wirtschaftswissenschaftlichen Kernkompetenzen solide philologische Kenntnisse in der gewählten romanischen Sprache sowie Grundkenntnisse in der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft vermittelt.

Der BA Wirtschaft und Sprachen kann mit den Profilen Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Rumänisch oder Spanisch studiert werden und befähigt die AbsolventInnen zu sicherer schriftlicher und mündlicher Sprachkompetenz.

Je nach gewünschter Schwerpunktsetzung können die Studierenden zwischen dem Studienprofil Wirtschaftswissenschaften und dem Studienprofil Sprache (Portugiesisch, Spanisch, Französisch, Italienisch oder Rumänisch) wählen.

Wichtige Informationen für Erstsemester, die eine romanische Sprache (Portugiesisch, Spanisch, Französisch, Italienisch oder Rumänisch) studieren, finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum Studium finden Sie hier.

Bachelor Romanistik (2007/08-2010)

Immatrikulationen zwischen Wintersemester 2007/08 und Sommersemester 2010
Achtung! In diesen Studiengang finden keine Neuimmatrikulationen statt. Informationen zum Bachelor-Studium mit dem Studienbeginn ab Wintersemester 2010/11 finden Sie hier

Der BA Romanistik kann mit den Profilen Französisch, Italienisch, Spanisch oder Rumänisch studiert werden. Das Studium vermittelt sprachliche, literarische und kulturelle Kenntnisse und führt in die Arbeitsweisen der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft ein.

Studienvoraussetzungen

Zulassung

Als Zulassungsvoraussetzung gelten die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung.

Sprachanforderungen

Gefordert werden Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen sowie Grundkenntnisse in Latein. Fehlende Lateinkenntnisse können innerhalb des ersten Studienjahres nachgeholt werden. Detaillierte Informationen zu den Sprachanforderungen finden Sie in der Studienordnung (siehe unten).
Für das Profil Französisch sind Sprachkenntnisse auf Niveau B1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) notwendig.

Studienorganisation

Der BA Romanistik umfasst sechs Semester. Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Die Veranstaltungen werden in der Regel auf Deutsch bzw. in der gewählten Sprache gehalten. Sowohl das Kernfach als auch das Ergänzungsfach Romanistik können mit allen an der Universität Jena angebotenen Studienfächern kombiniert werden; auch die Kombination von zwei romanistischen Profilen ist möglich.

Die Studienmodule setzen sich aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Kolloquien, Praktika und Tutorien zusammen. Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Orientiert am Arbeitsaufwand, wird für jedes Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP) vergeben. Für das Kernfach müssen insgesamt 120 LP, für das Ergänzungsfach 60 LP erworben werden. Ausführliche Informationen zu den Modulen können den Modulkatalogen (Hinweise zur Benutzung) entnommen werden. Einen Leitfaden zum Praxismodul finden Sie hier.

Auslandssemester

Die Universität Jena steht im Austausch mit einer Vielzahl von Universitäten im romanischen Sprachraum. Die Sokrates- und Erasmus-Programme ermöglichen es, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu studieren. Im Ausland erworbene Studienleistungen werden im Rahmen des European Credit Transfer System (ECTS) anerkannt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.